background img
Jun 8, 2019
89 Views
3 0

Devisenhandel – Eine Einführung

Publiziert von

Die einfachste Definition des Devisenhandels ist die Praxis, die Währung eines Landes gegen die Währung eines anderen Landes auszutauschen. Grundsätzlich umfasst der Devisenhandel vier Haupt Variablen: Währungen, Wechselkurs, Zeit und Zinssatz. Das Zusammenspiel dieser Variablen bietet kleinen Anlegern die Möglichkeit, Anlagen Renditen zu erzielen, die in der traditionellen Investment Welt im Allgemeinen unbekannt sind. Es wird auch als Devisen. FX oder Forex bezeichnet, aber die Essenz bleibt die gleiche, dass Devisenhandel der Austausch einer Währung gegen eine andere ist.

Vielleicht ist der Devisenmarkt gemessen am Handels Volumen der Welt weit größte Markt mit täglichen Handels Volumina von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar (obwohl die Zahlen abweichen können, aber dies ist nur eine Annäherung, um seine Wichtigkeit zu zeigen.) Eine Sache ist sicher, dass sie in Größenordnungen viel größer ist als die Anleihe- oder Aktienmärkte. Zum beispiel hat die New Yorker Börse ein tägliches Handelsvolumen von ungefähr 50 Milliarden Dollar. So können Sie sich leicht seine Bedeutung in der heutigen Handelswelt vorstellen. Im Gegensatz zu früheren Überlegungen ist der Devisenhandel nicht nur auf größere Unternehmen und andere große Banken und Finanzsituationen beschränkt, sondern offen für alle, die genug Erfahrung und Entschlossenheit für harte Arbeit haben.

Sie können sofort anfangen, den Devisen Handelsmarkt mit realen Marktbedingungen zu spielen. Handels Möglichkeiten auf dem Forex-Devisen Handelsmarkt stehen nun Einzelpersonen über Technologie-Schnittstellen zur Verfügung, wie sie von großen Devisenhandels-Brokerfirmen verwendet werden (gewöhnlich große Unternehmen mit großen Bäuchen. Wenn Sie sch dazu entschließen, ein Profil einzustellen, der diese Technologie nutzt, können Sie die geschlossenen Transaktionen Ihrer Konten rund um die Uhr über ein gesichertes Online-Zugangsportal einsehen.

In der Vergangenheit hatten die KMU und Privatanleger nur begrenzten Zugang zum Devisenmarkt. Seit Jahrzehnten dominieren Großbanken, multinationale Konzerne und andere Teilnehmer die in großen Transaktion und Volumina handeln, diesen Markt. Wie viele andere Geschäfts Bereiche hat die Technologie jedoch die Markeneintritts Barrieren gesenkt und diesen attraktiven Markt einer neuen Art von Investoren und Spekulanten zugänglich gemacht.

Technologischer Fortschritt, zusammen mit liberalen Marktstimmungen, hat es fast allen erlaub, im Devisenhandel zu handeln, was in der Vergangenheit unwahrscheinlich war, als es nur wenige Unternehmen gab, die die Währung handeln konnten. Sie können auch ein Mini-Konto mit nur $ 300 US-Dollar eröffnen, obwohl $ 2000 US empfohlen wird. Sie können ein reguläres Konto mit nur $ 2000 US eröffnen obwohl $10.000 USS empfohlen werden. Vor allem Großbanken, internationale Unternehmen und einige andere sind gut im Devisenhandel.

Autor: AndreSternberg_8 Bild: geralt

 

 

Artikel Kategorien:
Finanzen & Wirtschaft