background img
Mai 22, 2019
161 Views
3 0

Was können Tablets?

Publiziert von

Was können Tablets?

Die neuen Tablets sind mittlerweile ziemlich ausgereifte, mobile Computer. Sie zeichnen sich durch hochauflösende Displays und sehr gute Leistung aus. Der Einsatz von Mehrkern-Prozessoren ist heute schon Standard. Die Bedienung über den Touchscreen ist einfach und schnell.

Tablet Computer sind universell einsetzbar. Inzwischen können Dokumente und Fotos auch auf vielen Druckern problemlos ausgegeben werden. Das geringe Gewicht der Tablets, besonders bei 7- bis 10-Zoll-Geräten, macht sie zum perfekten Begleiter für unterwegs. Surfen über WLAN, 3G (UMTS) oder 4G (LTE), Email, Schreiben, Terminverwaltung, schnell mal einen QR-Code scannen – das mobile Büro ist dabei. Musik, Bücher, Spiele, Fotos und Videos lassen keinen Wunsch in Sachen Zeitvertreib offen.

Selbst für eine Präsentation ist ein Tablet PC geeignet. Der HDMI-Anschluss sorgt für die Verbindung zum Beamer. Viele Tablets verfügen über die GPS-Funktion und sind als Navigationsgerät einsetzbar. Die Erweiterungen über WLAN Drucken, Speicherkarten, Bluetooth und USB-Anschluss sowie die riesige App-Auswahl sorgen dafür, dass ein Tablet zu einem Alleskönner werden kann.

Hersteller

Tablets sind von vielen Anbietern erhältlich. Sie unterscheiden sich in den verbauten Komponenten und damit in der Leistung. Auch die Qualität der Verarbeitung und die Ergonomie sind Kriterien, die bei einem Tablet eine Rolle spielen. Galaxy Tablets von Samsung belegen in vielen Testreihen erste Plätze, an die Ausstattung mit dem Android-System gewöhnt man sich schnell. Die iPads aus dem Hause Apple haben schon sehr viele Freunde gefunden und überzeugen mit durchdachtem Design. In letzter Zeit hat Microsoft mit Surface Tablets einen Sprung nach vorne gemacht. Gute Leistungsfähigkeit gekoppelt mit Windows, erleichtert manch einem den Umstieg auf ein Tablet. Amazon als Anbieter für Kindle-Tablets erfreut nicht nur die Buchleser, mit dem vollwertigen Tablet lässt sich gut surfen und arbeiten. Viele preiswerte Tablets sind oft völlig ausreichend für alltägliche Aufgaben wie Surfen und E-Mail.

Betriebssysteme für Tablets

Die WLAN Tablets zeichnen sich durch intuitive Bedienung aus, ein Handbuch wird kaum benötigt. Neben dem Touchscreen sind die verwendeten Betriebssysteme ein wesentlicher Grund dafür. Apple brachte mit seinem iOS ein übersichtliches und anwenderfreundliches System heraus. Android von Google ist inzwischen auf Millionen Tablets installiert und überzeugt neben schneller Bedienbarkeit mit unzähligen Erweiterungsmöglichkeiten über Apps. Microsoft hat mit Windows 8 den Trend hin zu Tablets erkannt und sein System zur vollen Tablet-Tauglichkeit gebracht. Linux speziell für Tablets und FireOS werden zukünftig auch zu beachten sein. Die Erkennung von HDMI-Verbindungen oder angeschlossenen USB-Geräten wie Speichersticks, Tastaturen etc. klappt, ohne das der Anwender viel dazu tun muss.

Datenverbindungen – WLAN, 3G (UMTS), 4G (LTE)

Um das Internet zu nutzen, kann man mit Tablets auf verschiedenen Wegen online gehen. Die Datenübertragung kann über WLAN als drahtlose Netzverbindung stattfinden. Diese Funktion ist bei allen neuen Tablets enthalten. Die Verbindung über das mobile Funknetz im 3G (UMTS) Modus oder das noch schnellere 4G (LTE) ist nicht bei allen Modellen als eingebaute Komponente enthalten. Über einen USB-Stick oder Dongle für 3G (UMTS) und 4G (LTE) lassen sich diese Wege der Datenübertragung mit dem Tablet dennoch nutzen. Ein mobiler WLAN Router ist auch eine Option.

Für Verwendung des mobilen Funknetzes, 3G (UMTS) und 4G (LTE), kommen verschiedene Anbieter in Betracht. Telekom und Vodafone haben zweifellos die größte Netzabdeckung und damit eine sehr gute Verbindungsqualität, aber auch O2 und E-Plus bieten sehr gute Datenverbindungen im 3G (UMTS) und 4G (LTE)-Bereich. Es werden Flatrates mit Tarifen für Wenigsurfer bis zum Vielsurfer angeboten. Auch tageweise Flatrates sind möglich. Damit bleiben die Kosten für das mobile Surfen mit 3G (UMTS) und 4G (LTE) überschaubar und günstig.

Displays

Der Begriff Retina wurde von Apple eigens für seine hochauflösenden Displays geprägt. Durch die hohe Pixeldichte erkennt das menschliche Auge nicht mehr einzelne Pixel. Das Display zeigt alles scharf sowie farb- und kontrastreich an. Die Eigenschaften kennzeichnen auch (Full) HD-Displays. Taucht der Begriff ICS auf, ist damit garantiert, dass aus unterschiedlichen Blickwinkeln das Display für den Betrachter gut zu erkennen ist. Super AMOLED Displays von Samsung bieten noch bessere Auflösung und Kontrast ohne Hintergrundbeleuchtung gegenüber den Flüssigkristallbildschirmen (LCD). Auch ist der Stromverbrauch geringer.

Fazit

Das Tablet ist heute nicht mehr wegzudenken. Durch vielfältige Verwendungsmöglichkeiten und intuitive Bedienung zeichnen sich die handlichen, leichten Tablets aus. Die mobile Nutzung des Internets über WLAN, 3G (UMTS) oder 4G (LTE) macht ein Tablet zum idealen Begleiter für unterwegs, im Betrieb oder zu Hause.

Autor: mobymax / Bild: kaboompics

 

Artikel Tags:
· · ·
Artikel Kategorien:
Tablet & Tablet-PC · Technik & Co.