background img
Jun 19, 2019
132 Views
3 0

Familienurlaub am Bodensee

Publiziert von

Familienurlaub mit Kind und Hund am Bodensee

In der Grenzregion Deutschland, Österreich und der Schweiz glitzert er seit Jahrtausenden in der Sonne. Er spiegelt die Berge, ernährt seine Anwohner und schenkt uns anderen, die wir nicht das Glück haben an seinen Ufern zu leben, herrliche Familienurlaube am Bodensee.

Familienurlaub am Bodensee, Entspannung und Freude für Groß und Klein

Wer kennt es nicht, Papa will in die Berge, Mama ans Meer und den Kindern ist es eigentlich egal, die Hauptsache, der Familienurlaub bringt Spaß. Achja, der Hund soll auch noch mit. Was wie die Quadratur des Kreises klingt, ist ganz einfach. Die Lösung heißt, Bodensee. Die Region ist für Familienurlaub wie geschaffen. Hier gibt es alles, für Wanderfreunde, Bootsfahrer, Schwimmer, Gourmets und Kulturbeflissene.

Der Bodensee für Wanderfreunde

Die Wandersaison am Bodensee beginnt im April und endet im März. Die Region hat einfach zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Eine große Anzahl an gut ausgebauten und beschilderten Wanderwegen führen entlang des Sees, hinauf auf die Hügel und in die zauberhaftem kleinen Städte und Dörfer der Region. Zu den schönsten Wanderwegen gehört ohne Zweifel der „SeeGang“, der erste Strecken-Premiumwanderweg am Bodensee und gleich auch der schönste Premiumwanderweg in Baden-Württemberg. Der Wanderweg verbindet die Städte Überlingen und Konstanz. Er ist knapp 53 km lang und kann in beiden Richtungen begangen werden. Beim „SeeGang“ handelt es sich um einen Streckenwanderweg der mit üblichen Wanderschuhen und ohne weitere Ausrüstung auch von Wanderern bewältigt werden kann, die nicht klettern möchten. Dennoch bietet er atemberaubende Ausblicke. Er bringt Sie zu geschichtsträchtigen Burgruinen, überquert herrliche Wiesen und führt durch malerische Schluchten.

Der Bodensee für Schwimmer

Das Baden am Bodensee ist ein ganz besonderes Erlebnis. Nicht weil hier herrliche Naturbäder mit zauberhaften Sandstränden und weichen Liegewiesen locken. Das Wasser selbst ist hier das Ereignis. Der Binnensee verbindet die Sanftheit von Süßwasser mit der Weite und Natürlichkeit eines Meeres Gewässers. Schwimmen in der schieren Unendlichkeit, ohne vom Salzwasser brennende Haut oder Augen. Ganz im Gegenteil, Bodenseewasser ist so weich, dass es für Haar und Haut eine echte Wohltat ist. Wer dieses Erlebnis ganz besonders intensiv auskosten möchte, der sollte mit dem Boot hinausfahren und sich dann ganz langsam in das weiche Wasser gleiten lassen.

Familienurlaub am Bodensee für Wassersportfans

Wassersport hat am Bodensee Tradition. Das gilt vor allem für das Segeln. Die bunten Segel der kleinen Jollen bilden das Bild der Region. Wie sie da sanft über das Wasser gleiten, sich vor dem Horizont abzeichnen und im See spiegeln, bilden sie das sich immer wieder neu zusammensetzende Fotomotiv der Region.

Es gibt viele Möglichkeiten direkt am See den Segelschein oder den Sportbootschein zu machen. Dabei ist zu bedenken, dass das der einfache Sportbootführerschein Binnen nicht ausreicht. Wer auf den Bodensee rausfahren möchte, der benötigt das Bodensee Schifferpatent.

Der Bodensee und die Kultur

Ein Familienurlaub am Bodensee ist auch etwas für Kulturbeflissene. Diese warme und sehr fruchtbare Region ist schon seit Jahrtausenden besiedelt. Beredtes Zeugnis davon gibt das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen. Das Museum führt den Besucher in die Stein- und Bronzezeit und zeigt wie die Menschen zwischen 4.000 bis 850 v. Chr. am Bodensee gelebt haben.

Von der Vorzeit der Menschheit, geht es in wenigen Minuten zur Frühzeit der Luftfahrt. Das Zeppelin Museum in Friedrichshafen ist ein Muss, für alle Technikfans.

Natürlich hat die Region noch viel mehr zu bieten. Da ist die schöne Stadt Konstanz mit ihrer herrlichen Altstadt, die malerischen Dörfer zwischen Schweiz, Österreich und Deutschland und natürlich die herrliche Blumeninsel Mainau.

Kulinarisches am Bodensee

Die Region ist von der Sonne verwöhnt, lebte vom Fischfang und vom Weinanbau. Kein Wunder, dass das Essen hier vorzüglich ist. Zu den Spezialitäten zählen Felchenfilets oder Forellen. Dazu trinkt man Weißwein. Am Nachmittag gibt es herrlichen Apfelkuchen und am Abend wird es zünftig mit Wurstspätzle oder Thurgauer Bodensee Brot und Schinken.

Wer zum Essen ausgeht, sollte sich zumindest an einem Abend für eines der kleinen Restaurants am See entscheiden, die einen Blick nach Westen bieten. Hier gibt es Sonnenuntergänge, wie sie sonst nur in der Karibik zu bestaunen sind.

Autor: Lisaweta Bild: pasja1000

Artikel Tags:
· · · ·
Artikel Kategorien:
Reisen & Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.