background img
Feb 16, 2020
305 Views
1 0

Zahngesundheit » Was unsere Zähne verraten….

Publiziert von

Zahngesundheit
Unsere Zähne sind kleine Wunderwerke. Bröckeln sie, werden sie rau oder gelblich grau, flach- oder brüchig, so sind das nicht immer altersbedingte Abnutzungserscheinungen.

Flache und abgeriebene Zähne
Dies kann auf erhebliche psychische Anspannung hinweisen, die sich durch Zähneknirschen in der Nacht zeigen. Manchmal ist auch eine Zahnfehlstellung oder eine schlecht sitzende Füllung der Auslöser.
Eine angepasste Schiene kann die Zähne und die Kiefermuskulatur entlasten.

Empfindliche Zähne gegen Kälte und Wärme
Schmerzen beim Eis essen oder Kaffee trinken?
Dies kann eine Zahnfleischentzündung sein und dann droht Parodontitis. Das Gewebe zieht sich zurück, bis die Zahnhälse frei liegen.
Paradontitis kann auch ein Hinweis auf Diabetes sein. Vom Arzt untersuchen lassen!

Gelbliche und gelbgraue Zähne
Eigentlich harmlos und eine reine Alterserscheinung.

Wundermittel Weintraube
Greifen Sie zu, wenn Sie Weintrauben sehen. Weintrauben enthalten Polyphenole, die unsere Beißerchen und sogar vor Krebs schützen können.
Sie hemmen Bakterien, welche die Bildung von schädlichem Zahnbelag begünstigen. Denn Karies-Bakterien siedeln sich nach jeder Mahlzeit auf dem Zahnschmelz an. Die Inhaltsstoffe der Trauben können die Bildung der Bakterien bremsen. Am besten zusammen mit etwas Käse genießen, das Fett bildet einen Schutzschild gegen die Fruchtsäure.

Pflege-Tipps
Die Bürste allein genügt nicht, um unsere Zähne vor Karies zu schützen. Auch die Zwischenräume müssen gereinigt werden. Geeignet dafür ist Zahnseide oder Interdental-Bürstchen.

Mund-Pflege schützt vor Karies- und Herzinfarkt
Der Schmelz, der unsere Zähne vor Karies, Abnutzung, Kälte und Reizungen schützt, ist härter als jeder Knochen. Mangelnde Mundpflege und ungesunde Ernährung sind seine größten Feinde, denn dabei kommt es zu einer fortschreitenden Entkalkung dieser Schicht. Ist sie geschwächt, haben die Bakterien im Mund leichtes Spiel und es droht Karies.
Vor allem säurehaltige Lebensmittel und Getränke wie Cola, Limo oder Fruchtsäfte setzen dem Schmelz zu. Sie senken den ph-Wert des Speichels so, dass wertvolle Mineralstoffe aus der Zahnhülle gelöst werden.

Beim Zähne putzen sollte man nicht zu viel Druck ausüben und Bürsten mit weichen Borsten verwenden.
Auch die Reinigung der Zunge nicht vernachlässigen, auf ihr sammeln sich viele Bakterien, die von hier durch den Körper wandern und dem Herzen schaden können.
Autor: Christa54 Bild: AlbanyColley

Artikel Kategorien:
Zahnmedizin